Zerstörungsfreie Prüfung

In kontinuierlichen Produktionsprozessen ist es notwendig, Fehler und Qualitätsmängel direkt während der Produktion zu erkennen, um Sofortmaßnahmen zur Behebung einzuleiten. Roland hat zu diesem Zweck sowohl Prüfsysteme nach dem Wirbelstrom Prinzip als auch magnetinduktive Systeme entwickelt. Die Wirbelstrom Prüfsysteme werden zur Fehlerkennung an metallischen Halbzeugen wie Drähten, Stangen, Kabeln, Rohren und Bändern eingesetzt. Magnetinduktive Verfahren haben sich insbesondere in Stahlcord Inspektionssystemen bewährt. Sie dienen zum  Erkennen von sogenannten Spacing Fehlern beim Schneiden und Spleissen von Stahlcord-Material für die Herstellung von Stahlgürtel Reifen.

Wir bieten optische Verfahren zur Bewältigung von Aufgaben wie beispielsweise Schweißnahtgeometrieprüfung, Porenprüfung, Kratercheck und Rissprüfung an Automobilbauteilen oder in Messmaschinen für Serienbauteile.